Drucken

Portugal

Portugal

Portugal

Selos Portugal


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: BM-P-Lot1
Briefmarken-Lot aus Portugal
gestempelt
Du erhälst die abgebildeten Briefmarken eingetütet in einem Briefumschlag.
Anzahl der Marken: 39 Stk
8,00 € *
Versandgewicht: 0,01 kg
Artikel-Nr.: BM-P-Lot2
Briefmarken-Lot aus Portugal
gestempelt
Du erhälst die abgebildeten Briefmarken eingetütet in einem Briefumschlag.
Anzahl der Marken: 29 Stk
7,00 € *
Versandgewicht: 0,01 kg
Artikel-Nr.: BM-P-Lot3
Briefmarken-Lot aus Portugal
gestempelt
Du erhälst die abgebildeten Briefmarken eingetütet in einem Briefumschlag.
Anzahl der Marken: 25 Stk
8,00 € *
Versandgewicht: 0,01 kg
Artikel-Nr.: BM-P-Lot4
Briefmarken-Lot aus Portugal
gestempelt
Du erhälst die abgebildeten Briefmarken eingetütet in einem Briefumschlag.
Anzahl der Marken: 33Stk
9,00 € *
Versandgewicht: 0,01 kg
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Geschichte, history, histoire, História

Geschichte, history, histoire, História

Ab ungefähr 2000 v. Chr. wanderten die Iberer, wahrscheinlich aus Nordafrika, auf der Halbinsel ein. Ab 1200 v. Chr. gründeten Phönizier Seefahrerkolonien an den Küsten. Ab ungefähr 600 v. Chr. wanderten Kelten ein, die sich mit den Iberern vermischten.
Ab 450 v. Chr. wurde das Gebiet von Karthago erobert und im Ergebnis des Zweiten Punischen Krieges an Rom abgetreten. Die römische Herrschaft endete in der Völkerwanderungszeit; Sueben (ab 409) und vor allem Westgoten (ab 416) gründeten ihre Reiche auf dem Gebiet des späteren Portugal.
Im Jahre 711 eroberten die Mauren das Land. Sie wurden um 1500 von der christlichen Reconquista zurückgedrängt.
1580 fiel Portugal aus dynastischen Gründen an die spanischen Habsburger. Bis 1640 herrschten die Spanier, Portugal verlor seine Unabhängigkeit, sank zur spanischen Provinz herab und verlor Teile seines Kolonialreiches. Nach einer Adelsrevolte um 1640 geriet das Land Außen- und wirtschaftspolitisch in immer größere Abhängigkeit von England.
1761 kam es zu einem Angriff Spaniens und Frankreichs auf das Land. 1807 besetzten napoleonische Truppen das Land. Revolutionen, Monarchien, Kriege und Attentate folgten. 1891 Staatsbankrott. Im März 1916 trat das Land auf Seiten der Entente in den Ersten Weltkrieg ein. 1926 putschte das Militär und beendete die erste Republik. 1933 Gründung des neuen Staates „Estado Novo“. Im Zweiten Weltkrieg blieb das Land neutral.
Ab 1960 begann der Kolonialkrieg, der besonders in Afrika (Angola, Mosambik, Guinea-Bissau) mit großer Härte geführt wurde.
1977 kam es zu einer allgemeinen Volkserhebung, der Nelkenrevolution, die den Estado Novo beendete.
Die 1982 in Kraft getretene Verfassungsänderung ersetzte den bis dahin bedeutenden Revolutionsrat durch ein Verfassungsgericht nach dem Vorbild anderer demokratischer Staaten