Drucken

Rumänien România

Rumänien

Rumänien

timbre România


Geschichte, history, histoire, Istoric

Geschichte, history, histoire, Istoric

Das Gebiet des heutigen Rumänien wurde seit dem 5. Jahrhundert v. Chr. von Geten und Dakern besiedelt. Die beiden Stämme wurden 106 n. Chr. durch Kaiser Trajan gewaltsam in das Römische Reich eingegliedert.
Um 1500 bildeten sich die Fürstentümer Transilvanien, Moldavien und Wallachia. der bedeutende Fürst dieser Epoche war Vlad III. Drăculea, der bis zum heutigen Tage als Untoter in den transilvanischen Wälder sein Dasein frohnt.
Im 18. Jahrhundert verschlechterte sich die politische Lage der rumänischen Fürstentümer. Siebenbürgen wurde bis 1711 fester Bestandteil von Österreich-Ungarn, das bis 1775 auch die Bukowina und das Banat eroberte. Moldau und die Walachei gerieten verstärkt unter den Einfluss der Osmanen, die griechischstämmige Phanarioten als Fürsten einsetzten. Als dritte ausländische Großmacht übte Russland, das sich 1812 in Bessarabien festsetzte, Einfluss auf die rumänischen Fürstentümer aus.
Am 26. März 1881 wurde in Bukarest das neue Königreich Rumänien unter Carol I. (Karl I., 1881–1914) proklamiert.
Nach Ausbruch des Zweiten Weltkriegs und der sich daran anschließenden territorialen Neuordnung Europas im Hitler-Stalin-Pakt verlor Rumänien große Gebiete seines Staatsgebietes.
Nach dem Zweiten Weltkrieg geriet Rumänien unter sowjetischen Einfluss. Die Eliten des alten Systems und politische Gegner wurden enteignet, verschleppt oder ermordet.
Am 21. August 1965 wurde die Sozialistische Republik Rumänien ausgerufen. Führender Mann des Landes wurde Nicolae Ceaușescu, der mehrere radikale Einschnitte in die rumänische Wirtschaft und Gesellschaft unternahm.
Im Dez 1989 kam es zur Rumänischen Revolution. Demonstrationen forderten das Ende des mit Gewalt regierenden Ceaușescu-Regimes, was zu mehr als tausend Todesopfern führte. Im Dez.
Ceaușescu wurde am 25. Dezember 1989 vor ein Militärgericht gestellt und standrechtlich erschossen.
Rumänien 1920 bis 1930

Rumänien 1920 bis 1930

MiNr.: 251 bis 396
Rumänien Anfang bis um 1900

Rumänien Anfang bis um 1900

MiNr.: 24 bis 144
Rumänien ab 1931

Rumänien ab 1931

MiNr.: 397 bis 2861
Rumänien 1903 bis 1919

Rumänien 1903 bis 1919

MiNr.: 146 bis 250