Beschreibung Wärmepumpe


Beschreibung Wärmepumpe

Artikel-Nr.: MZBeschWP
0,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 36 kg
Mögliche Versandmethoden: Österreich, Deutschland

Die Schwimmbad Wärmepumpe

Der Vorteil einer Pool Wärmepumpe ist die Unabhängigkeit von Sonne und Wetter.
Auch bei niedrigen Aussentemperaturen kannst Du schon im Frühjahr oder noch im Herbst Deinen Pool auf angenehme 28°C Badetemperatur heizen.
Im Stromverbrauch sind unsere Wärmepumpen dabei sehr sparsam, da aus 1 kW elektrischer Energie zwischen 4 und 6 kW Wärmeenergie generiert werden.
Auch die Installation einer Wärmepumpe in den Schwimmbadkreislauf ist ohne großen Aufwand selbst machbar.
Die Wärmepumpen sind mit einem Thermostat ausgestattet und heizen solange, bis die eingestellte Wunschtemperatur erreicht ist. Die Wärmepumpe schaltet dann ab und schaltet sich nur gelegentlich zu um die Wärme zu erhalten.
Um die Laufzeiten der Wärmepumpe zu reduzieren empfiehlt es sich unbedingt, das Schwimmbecken mit einer Thermoplane abzudecken, sobald kein Badebetrieb herrscht.

Der Betrieb dieser Wärmepumpen sind auch einfach mittels Solarzellen geeignet.

Auslegung der Wärmepumpe (Faustregel):

Teile den Wasserinhalt Deines Pools durch "4".

Das Ergebnis in "kW" entspricht der notwendigen Heizleistung die Du benötigst.

Beispiel:

Du hast ein 6x4m-Becken mit einer Tiefe von 1,5m.
Inhalt = Länge x Breite x Tiefe  = 6 x 4 x 1,5 = 36m³
Notwendige Heizleistung entspricht 36 kW : 4 = 9kW
 
Stromverbrauch:
 
Man muß bei einem durchschnittlichen Sommer mit täglichen Laufzeiten von 6 - 8 Stunden rechnen.
Beispielsweise benötigt ein 36m² Schwimmbecken täglich etwa 72 kW (8 Stunden x 9kW) Wärmeenergie.
Als Antrieb benötigt die Wärmepumpe täglich etwa 14,4 kW (Durchschnittliche Wärmepumpe) elektrische Energie.
(72 kW  Wärmeenergie : 5 (COP-Wert) = 14,4 kW elektrische Energie
14,4 kW x 0,20€ (durchschnittlicher Strompreis) = 2,88€ täglich
 
 
 

 

(letzte Änderung vom 11.04.18) p

Diese Kategorie durchsuchen: Pool-Wärmepumpen für Netzbetrieb